Handlungsempfehlungen

Anregungen für die Praxis

An dieser Stelle finden Sie Anregungen (s.a. Empfehlungen auf Neues-Altern.de), die bei der Einführung der Betrieblichen Gesundheitsförderung nützlich sein können. Wichtig zu wissen: Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) nützt nicht nur der Belegschaft, sondern auch dem Unternehmen. BGF ist keine Wohltätigkeit, kein Event und keine isolierte Einzelaktion, sondern eine Dauermaßnahme, die sich als Investition schnell rechnet und langfristig der Performance des Unternehmens dient.

Anregungen (Reihenfolge bedeutet nicht Rangfolge)

  1. Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse. Dort gibt es zahlreiche Angebote und gute Beratung (Ernährung, Bewegung, Personalmanagement).
  2. Die insgesamt 52 Bruchsaler Sportvereine, vertreten durch die AG Sportvereine, bietet eine breite Palette an sportlicher Betätigung.
  3. Halten Sie sich informiert, durch Gespräche mit Kollegen, Teilnahme am BruchsalerForum, lesen der neuesten Nachrichten.
  4. Machen Sie eine Altersstrukturanalyse.
  5. Untersuchen Sie Ihre Prozesse. Wie können die Arbeitsabläufe sicherer und leichter gestaltet werden?
  6. Bilden Sie gemischte Arbeitsgruppen alt und jung, damit es einen Erfahrungsaustausch gibt.
  7. Lassen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht jahrelang denselben Job machen. Sorgen Sie für Abwechselung.
  8. Nutzen Sie Fortbildungslehrgänge, machen Sie einen Plan. Bedenken Sie außer der fachlichen die Motivationskomponente.
  9. Machen Sie sich mit den steuerlichen Regelungen vertraut. Der Staat fördert die Betriebliche Gesundheitsförderung.
  10. So sieht ein schlecht geführter Mitarbeiter aus, dem die gerechte Anerkennung versagt wurde.Gibt es eine Anerkennungskultur? Wann haben Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das letzte Mal Ihre Wertschätzung zu erkennen gegeben?
  11. Kümmern Sie sich um das untere Management. Es gibt wahre Kotzbrocken auf der Betriebsebene, mit Auswirkungen auf den Krankenstand.
  12. Betriebliche Gesundheitsförderung nicht delegieren! Es ist eine Aufgabe der obersten Leitung.
  13. Erweitern Sie Ihre Unternehmensleitlinien um “Betriebliche Gesundheitsförderung” und hängen Sie sie ans “Schwarze Brett”.
  14. Machen Sie sich und anderen klar: die Menschen sind zunächst selbst für ihre Gesundheit verantwortlich. Der Betrieb muss schützen, helfen und fördern.
  15. Haben Sie schon mal an einen Gesundheitstag im Unternehmen gedacht?
  16. Machen Sie eine Mitarbeiterbefragung, als erster Schritt ruhig formlos, bei Ihrem nächsten Betriebsrundgang.
  17. Gibt es einen gescheiten Parklatz für die Fahrräder der Belegschaft? Kann man dort Kleidung wechseln und sich frisch machen?
  18. Machen Sie sich Gedanken, wie Sie bei der Belegschaft eine Verhaltensänderung erreichen. Der Parkplatz für Fahrräder ist ein gutes Beispiel für Betriebliche Gesundheitsförderung! “Mit dem Rad zur Arbeit”.
  19. Entspannungsübungen am Arbeitsplatz: Lassen Sie sich beraten. Allerdings: Viele Menschen wollen sich bei den Übungen nicht den Blicken der Allgemeinheit präsentieren.
  20. Gesunde Ernährung: Haben Sie schon mal über kostenloses Obst für die Belegschaft nachgedacht (Essen am Arbeitsplatz…)?
  21. Ernährungsberatung: Fragen Sie Ihre Krankenkasse! Binden Sie den Betriebsarzt ein.

Beispiel aus Bad Schönborn (Wirtschaftsregion Bruchsal)

Bad Schönborn: Terex-Fuchs kooperiert mit dem Thermarium
Terex-Fuchs ist ein Unternehmen mit 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und bot nun erstmals eine kostenlose Teilnahme an einer Betrieblichen Gesundheitsförderung im Thermarium an. Dieses entwickelte ein Konzept für Terex-Fuchs mit einem zehnwöchiger Kurs inkl. einem 40-seitigen Begleitheftchen, in dem die Mitarbeiter nicht nur ihre Fortschritte in den Einheiten wie Gymnastik, Krafttraining, Nordic Walking, Aqua Fitness, Entspannung und Ernährung festhalten konnten, sondern auch Tipps und Anleitungen für weitere Übungen fanden. Für das Thermarium war dieses Projekt die erste längerfristige Zusammenarbeit mit einem Unternehmen vor Ort. Die Einzelheiten der erfolgreichen Zusammenarbeit finden Sie bei landfunker.de Mehr…
Terex-Fuchs
Thermarium Wellness- & Gesundheitspark Bad
7. Janaur 2011

Beispiele aus dem Kreise des BruchsalerForums sind willkommen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2010/2013 Dieter Müller